top of page

HOLGER MANTEY.

PIANO 
DRUMS & SOUNDS

Solo--Nr-6.jpg

Mit meinen Projekten bin ich in 21 Ländern der Welt auf Tour gewesen. Ich spiele Musik die man kennt und bearbeite diese auf ungehörte und/oder auch unerhörte Weise. Musik und Entertainment gehen bei mir Hand in Hand. Ein hohes Maß an spannender Unterhaltung ist das Ergebnis. Meine eigenen feinsinnigen Pianoballaden bilden dabei das i-Tüpfelchen in einem kurzweiligen Rezital.

Man kann bei den Interpretationen der Musik von Mozart bis Gershwin, Bach bis Bonanza auf Vieles gefasst sein, nur auf eines nicht, dass Langeweile aufkommt.

Ich kombiniere verschiedene Instrumente wie Trommeln, Handpans, Akkordbretter oder Kastagnetten u.a. mit meinem Flügel. So ergeben sich überraschende Interpretationen bekannter Werke und Zusammenklänge unerwarteter Art.
Sollte vor Ort kein Piano vorhanden sein sollte, bringe ich gerne einen mobilen Flügel mit, der nicht nur gut klingt, sondern einer jeden Veranstaltung das besondere Flair zu geben in der Lage ist.
Kontakt: mantey@soundways.

Auf dieser Seite gibt es Infos und die aktuellen Termine zur GongKlang-Meditationen: www.gong.de
Der nächste Termin:  18.04.24. Das ist Donnerstag, um 19:00 Uhr im

St.Lukas Gemeindehaus, Alexander Flemingstr. 14, im Hochschulstadtteil in Lübeck (gegenüber vom Einkaufszentrung).
Wer kommen möchte, melde sich am besten an.

Handpan Drum 👉 Handpan Musician Video, Piece for Meridian Handpan and Piano  " The Golden Dream"
05:09

Handpan Drum 👉 Handpan Musician Video, Piece for Meridian Handpan and Piano " The Golden Dream"

More information about my creativ work PLEASE visit: 👉 www.holgermantey.de That is my first composition for Handpan named "Meridian Traveller" https://www.meridianhandpans.co.uk/ meridian-18-traveller and Piano. HOLGER MANTEY: From 1980 to 1985, Mantey completed a classical piano programme at the Hanns Eisler School of Music Berlin in the class of Professor Heinz Zimbehl and Sonja Großmann. 1987 is the year of his risky escape from East Germany to West Germany. Mantey went to Cologne and began to make a name for himself as a soloist. Numerous concert performances led him to many international stages and festivals both inside and outside his home country, including to New Delhi, Bangalore, Mumbai, Poggibonsi, Valladolid, Perugia, Lissabon, Osaka, St. Petersburg, Vilnius, Ankara, and Izmir. He has performed at most of the big German festivals (Deutsches Jazzfestival in Frankfurt, Leverkusener Jazztage in Leverkusen, Kölner Jazzhausfestival in Cologne, Jazzfestival Ost-West in Nuremberg, and Kempener Jazzfrühling in Kempen to name but a few). The pianist makes appearances on radio and television broadcasts on the Hessischer Rundfunk (Hesse Broadcasting), Westdeutscher Rundfunk (West German Broadcasting), Norddeutscher Rundfunk (North German Broadcasting), 3SAT, Bayerischer Rundfunk (Bavarian Broadcasting), Deutschlandfunk (German Broadcasting), Saarländischer Rundfunk (Saarland Broadcasting), Mitteldeutscher Rundfunk (Central German Broadcasting), Rundfunk Berlin-Brandenburg (Berlin-Brandenburg Broadcasting), Livestyle, Inspirationen, Trends (Lifestyle, Inspirations, Trends), and Radiotelevisione Italiana. Concert tours took him to the following countries: India, Sri Lanka, Bangladesh, Pakistan, Portugal, Italy, Greece, Turkey, Cyprus, Israel, Guinea, Mauritius, Ivory Coast, Cape Verde, Lithuania, Russia, Senegal, Japan, Spain, Sweden, Switzerland (many in collaboration with the Goethe Institute). 1993: Contribution to the European Broadcasting Union's jazz festival in Perugia as a delegate of the first national television channel of Germany (Das Erste – The First). 1995: Founding of the "Duo Total" with saxophonist and Cologne-native Matthias Schubert. Together with Schubert, Mantey won the 1996 International Contest for Young Art in Düsseldorf. Mantey collaborated with the following artists: Burhan Öcal, Laurent Dehors, Christopher Dell, Matthias Schubert, Ramamani, Ramesh Shotam, and many others. To date, there have been 16 albums released under his name, as well as some others in which Holger Mantey was featured as a guest artist. Mantey teaches workshops, writes musical pieces, publishes the "Elements of Music" correspondence course with Hamburg-native musician and publisher Felix Schell, and performs every year at various concerts around the world as a soloist and in other projects.
🆕j.s.bach Toccata  D-moll 👉 Toccata  D minor Official Video
03:40

🆕j.s.bach Toccata D-moll 👉 Toccata D minor Official Video

In order to learn about j.s.bach toccata d-moll, please visit: 🏽👉🏾 www.holgermantey.de The video is presenting j.s.bach toccata d-moll valuable information but also try to cover the following subject: -toccata d moll -toccata en in d klein -johann sebastian bach toccata & d minor the dorian bwv 538 something i saw when i was looking for information on j.s.bach toccata e fuga d-moll was the absence of relevant information. J.s.bach toccata e fuga d-moll however is an subject that i know something about. This video therefore should matter and of interest to you. -------------- HOLGER MANTEY pianist/ composer From 1980 to 1985, Mantey completed a classical piano programme at the Hanns Eisler School of Music Berlin in the class of Professor Heinz Zimbehl and Sonja Großmann. 1987 is the year of his risky escape from East Germany to West Germany. Mantey went to Cologne and began to make a name for himself as a soloist. Numerous concert performances led him to many international stages and festivals both inside and outside his home country, including to New Delhi, Bangalore, Mumbai, Poggibonsi, Valladolid, Perugia, Lissabon, Osaka, St. Petersburg, Vilnius, Ankara, and Izmir. He has performed at most of the big German festivals (Deutsches Jazzfestival in Frankfurt, Leverkusener Jazztage in Leverkusen, Kölner Jazzhausfestival in Cologne, Jazzfestival Ost-West in Nuremberg, and Kempener Jazzfrühling in Kempen to name but a few). The pianist makes appearances on radio and television broadcasts on the Hessischer Rundfunk (Hesse Broadcasting), Westdeutscher Rundfunk (West German Broadcasting), Norddeutscher Rundfunk (North German Broadcasting), 3SAT, Bayerischer Rundfunk (Bavarian Broadcasting), Deutschlandfunk (German Broadcasting), Saarländischer Rundfunk (Saarland Broadcasting), Mitteldeutscher Rundfunk (Central German Broadcasting), Rundfunk Berlin-Brandenburg (Berlin-Brandenburg Broadcasting), Livestyle, Inspirationen, Trends (Lifestyle, Inspirations, Trends), and Radiotelevisione Italiana. Concert tours took him to the following countries: India, Sri Lanka, Bangladesh, Pakistan, Portugal, Italy, Greece, Turkey, Cyprus, Israel, Guinea, Mauritius, Ivory Coast, Cape Verde, Lithuania, Russia, Senegal, Japan, Spain, Sweden, Switzerland (many in collaboration with the Goethe Institute). 1993: Contribution to the European Broadcasting Union's jazz festival in Perugia as a delegate of the first national television channel of Germany (Das Erste – The First). 1995: Founding of the "Duo Total" with saxophonist and Cologne-native Matthias Schubert. Together with Schubert, Mantey won the 1996 International Contest for Young Art in Düsseldorf. Mantey collaborated with the following artists: Burhan Öcal, Laurent Dehors, Christopher Dell, Matthias Schubert, Ramamani, Ramesh Shotam, and many others. To date, there have been 16 albums released under his name, as well as some others in which Holger Mantey was featured as a guest artist. Mantey teaches workshops, writes musical pieces, publishes the "Elements of Music" correspondence course with Hamburg-native musician and publisher Felix Schell, and performs every year at various concerts around the world as a soloist and in other projects.
LIGARE - von und mit Holger Mantey
04:52

LIGARE - von und mit Holger Mantey

A composition by Holger Mantey that was released on the CD "VERWANDLUNG" in 2020. Eine Komposition von Holger Mantey die auf der CD " Verwandlung", 2020 erschienen ist. Mehr. www.holgermantey.de HOLGER MANTEY: Absolvierte von 1980 bis 1985 ein klassisches Klavier-Studium an der Musikhochschule "Hanns Eisler" Berlin in der Klasse von Professor Heinz Zimbehl und Sonja Großmann. 1987 ist das Jahr seiner abenteuerlichen Flucht von Ost nach West. Mantey ging nach Köln und beginnt, sich als Solist einen Namen zu machen. Zahlreiche Konzertauftritte führten ihn auf viele internationale Bühnen und Festivals im In- und Ausland u.a. nach New Dehli, Bangalore, Bombay, Poggibonce, Valladolid, Perugia, Lissabon, Osaka, St. Petersburg, Vilnius, Ankara, Izmir. Er spielte auf den meisten großen deutschen Festivals. (Deutsches Jazzfestival Frankfurt, Leverkusener Jazztage, Kölner Jazzhausfestival, Jazzfestival Ost-West Nürnberg, Kempener Jazzfrühling um nur einige zu nennen.) Der Pianist machte Rundfunk-und Fernsehaufnahmen für den HR, WDR, NDR, 3SAT, BR, DLF, SR, MDR, RBB, Lit.TV, RAI (ital.) Konzertreisen führten ihn in folgende Länder: Indien, Sri Lanka, Bangladesch, Pakistan, Portugal, Italien, Griechenland, Türkei, Zypern, Israel, Guinea, Mauretanien, Elfenbeinküste, Kap Verden, Litauen, Russland, Senegal, Japan, Spanien, Schweden, Schweiz (viele Konzerte in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut). 1993: ARD-Beitrag zum EBU Jazzfestival in Perugia. 1995: Gründung des “Duo Total” mit dem Kölner Saxophonisten Matthias Schubert. Mit ihm zusammen gewinnt Mantey 1996 den Preis beim internationalen Wettbewerb für junge Kunst in Düsseldorf. Mantey arbeitete mit folgenden Musikern zusammen: Burhan Öcal, Laurent Dehors, Christopher Dell , Matthias Schubert, Ramamani, Ramesh Shotam, u.s.v.m. Es sind von ihm bisher 13 CDs unter eigenem Namen erschienen und einige andere, bei denen Holger Mantey als Gast-Musiker mitwirkte. Mantey gibt Workshops, ist Autor verschiedener Notenausgaben, gibt zusammen mit dem Hamburger Musiker und Verleger Felix Schell das EDM (Elemente der Musik) Fernstudium heraus und gibt jährlich weltweit viele Konzerte als Solist und in anderen Projekten
PIANO, DRUMS & SOUNDS-Bach bis Bonanza und Mozart bis Gershwin, die Solo-Programme von Holger Mantey
09:18

PIANO, DRUMS & SOUNDS-Bach bis Bonanza und Mozart bis Gershwin, die Solo-Programme von Holger Mantey

Ein Querschnitt der Solo-Programme von Holger Mantey an Piano, Drums und Sounds. Mit gängigen Kategorien ist der Pianist Holger Mantey nicht zu fassen. Elemente aus Klassik und Jazz, angereichert mit Improvisatorischem und Meditativem, gehen bei ihm eine neuartige und originelle Verbindung ein. Am stärksten ist der Pianist, wenn er bekannte Themen in ein neues, mit reichen Ornamenten verziertes Gewand kleidet, aus dem die Konturen des Originals immer durchscheinen. HOLGER MANTEY: Absolvierte von 1980 bis 1985 ein klassisches Klavier-Studium an der Musikhochschule "Hanns Eisler" Berlin in der Klasse von Professor Heinz Zimbehl und Sonja Großmann. 1987 ist das Jahr seiner abenteuerlichen Flucht von Ost nach West. Mantey ging nach Köln und beginnt, sich als Solist einen Namen zu machen. Zahlreiche Konzertauftritte führten ihn auf viele internationale Bühnen und Festivals im In- und Ausland u.a. nach New Dehli, Bangalore, Bombay, Poggibonce, Valladolid, Perugia, Lissabon, Osaka, St. Petersburg, Vilnius, Ankara, Izmir. Er spielte auf den meisten großen deutschen Festivals. (Deutsches Jazzfestival Frankfurt, Leverkusener Jazztage, Kölner Jazzhausfestival, Jazzfestival Ost-West Nürnberg, Kempener Jazzfrühling um nur einige zu nennen.) Der Pianist machte Rundfunk-und Fernsehaufnahmen für den HR, WDR, NDR, 3SAT, BR, DLF, SR, MDR, RBB, Lit.TV, RAI (ital.) Konzertreisen führten ihn in folgende Länder: Indien, Sri Lanka, Bangladesch, Pakistan, Portugal, Italien, Griechenland, Türkei, Zypern, Israel, Guinea, Mauretanien, Elfenbeinküste, Kap Verden, Litauen, Russland, Senegal, Japan, Spanien, Schweden, Schweiz (viele Konzerte in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut). 1993: ARD-Beitrag zum EBU Jazzfestival in Perugia. 1995: Gründung des “Duo Total” mit dem Kölner Saxophonisten Matthias Schubert. Mit ihm zusammen gewinnt Mantey 1996 den Preis beim internationalen Wettbewerb für junge Kunst in Düsseldorf. Mantey arbeitete mit folgenden Musikern zusammen: Burhan Öcal, Laurent Dehors, Christopher Dell , Matthias Schubert, Ramamani, Ramesh Shotam, u.s.v.m. Es sind von ihm bisher 13 CDs unter eigenem Namen erschienen und einige andere, bei denen Holger Mantey als Gast-Musiker mitwirkte. Mantey gibt Workshops, ist Autor verschiedener Notenausgaben, gibt zusammen mit dem Hamburger Musiker und Verleger Felix Schell das EDM (Elemente der Musik) Fernstudium heraus und gibt jährlich weltweit viele Konzerte als Solist und in anderen Projekten
🆕chopin Op 25 No 2 Adaptation 👉 Chopin Etude Op 25 No 2 2020 /  interpretation Holger Mantey
02:43

🆕chopin Op 25 No 2 Adaptation 👉 Chopin Etude Op 25 No 2 2020 / interpretation Holger Mantey

Click the following link to learn more about Chopin Op 25 No 2 adaptation you can click: ▶ www.holgermantey.de This video is presenting Chopin Op 25 No 2 adaptation information but also try to cover the following subject: -chopin etude op 25 no 2 -piano masterclass chopin etude op 25 no 2 -chopin etude in f minor op.25 no.2 piano lesson josh wright piano tv One thing i observed when i was researching info on chopin op 25 no 2 adaptation was the absence of appropriate info. Chopin op 25 no 2 adaptation however is an subject that i understand something about. This video for that reason should be relevant and of interest to you. -------------- Our channel has various other similar video clips regarding chopin etude op 25 no 2, piano masterclass chopin etude op 25 no 2 and chopin etude in f minor op.25 no.2 piano lesson josh wright piano tv Please check them out : https://www.youtube.com/watch?v=PspiGJUXLx0 --------------------------- Now that you have actually viewed my yt vid about chopin op 25 no 2 adaptation has it helped? Please share with your friends the YouTube video to help other individuals looking for chopin etude op 25 no 2 or piano masterclass chopin etude op 25 no 2 :) Plunge into piano music from Bach to Bolero. Today I want to play for you my adapation of the etude by Chopin. My program is an adaptation of the original compositions of old and new masters. Mantey's prodigious piano Holger Mantey was born in 1963 on the island of Ruegen. He completed classical piano studies with Professor Heinz Zimbehl and Sonja Großmann in Berlin.Mantey developed his own concept of piano music which had the stamp of multiple influences: may it be the classical music of Bach, right up to the modern and non-European. Under adventurous circumstances he fled from the GDR and went to Cologne. Ever since Mantey has made an impact as soloist and he played at many festivals in Europa, Asian and Africa. (Leverkusen, Frankfurt, Cologne, Perugia, Delhi, Bangalore, Bombay, Lisbon, St.Petersbourg, Izmir, Valladolid, Ankara a.o.). Concert tours took him to: Japan, Italy, Cyprus, Greece, Russia, Israel, Turkey, India, Bangladesh, Sri Lanka, Guinea, Cootie d'Ivoire, Portugal, Cap Verde, Spain, Japan, Pakistan, Lithuania,Mauritania, Senegal, Switzerland a.o. Along with the saxophonist Matthias Schubert from cologne he received the second prize at the International Competition for Young Arts in Duesseldorf. Mantey has been doing Radio and TV-recordings for many several stations:HR, WDR, NDR, 3SAT, BR, DLF, SR, MDR, RBB, Lit.TV,RAI(ital.) The virtuosity of the pianist has been acknowledged by competent sources. His technical ability is astonishing and his talent is impressive. What is most fascinating is Holger Mantey's talent to create an own expression with the piano. Familiar with the pluralistic style of the present times, he is rooted in the classical piano tradition and wanders into the world of sounds of romantic music and does not get caught in the jungle of arbitrariness. Holger Mantey knows how to differentiate and to individualise. Since the end of the eighties Holger Mantey is a name on the German festival circuit. He has played at many Festivals in German and abroad. In his concert which have taken him right upto Asia, Europe and Africa, has succeeded in questioning the separating lines between his especially kind of romantically music, classical music, and contemporary music in a creative manner, and in this way got different audience groups to get interested in his music. Wolfgang Sandner of the German newspaper FAZ expressed what others also find exciting in Holger Mantey's playing: "As if he had an entire musical cosmos in his head". In doing so, Holger Mantey plays lesser with conscious cross-references, however in his case a lot flows out of the spontaneous running of the fingers on the keyboard; he undoubtedly has mastered the art of what one could call "instant composing".
Termine
Solo-rot-Pi.jpg

Der Geschichtenerzähler auf dem Flügel.

Mit gängigen Kategorien ist der Pianist Holger Mantey nicht zu

fassen. Elemente aus Klassik und Jazz, angereichert mit Improvisatorischem und Meditativem, gehen bei ihm eine neuartige und originelle Verbindung ein.

 

Am stärksten ist der Pianist, wenn er bekannte Themen in ein neues, mit reichen Ornamenten verziertes Gewand kleidet, aus dem die Konturen des Originals immer durchscheinen.                                                                                                             Uwe Engel

Die nächsten Konzerte.

Piano-Drums & Sounds

Mi.27.03.24 um 19:30 Uhr Wieck/Darß Konzert in der Arche

GongKlang-Meditation

18.04.24 um 19:00 Uhr in St.Luka in Lübeck

GongKlang-Meditation

16.05.24 um 19:00 Uhr in St.Lukas in Lübeck

Griechenland-Tour vom 04.06.-11.06.

Piano-Drums & Sounds / Konzerte im Sagori

Piano-Drums & Sounds

28.06. Speyer, Konzert im Turm um 20:00 Uhr

GongKlang-Meditation

Do.18.07.24 um 19:00 Uhr in St.Lukas in Lübeck

PIANO-DRUMS & SOUNDS

Mi.07.08.24, Ev.Kirche Bansin, 20:00 Uhr

PIANO-DRUMS & SOUNDS

Do.22.08.24 , Ev.Kirche Bannesdorf/ Fehmarn, um 20:00 Uhr

Piano-Drums & Sounds

Sa.30.03.24 um 20:00 Uhr Schloss Schönhagen

Mitsuru Kitju voc
Holger Mantey p

Di.30.04.24 um 20:00 Uhr / Museum in Siegburg

1.Klangnacht MV, zusammen mit
Katharina Madry

17.05.24 ab 19:00 Uhr in Fresendorf bei Rostock

GongKlang-Meditation

13.06.24 um 19:00 Uhr in St.Lukas in Lübeck

Kleinkunstfestival Friedrichroda

Sa.13.07.24 Piano-Drums & Sounds, Beginn noch unklar...

Piano-Drums & Sounds

Fr.19.07.24 Evangl.Kirche Hamburg-Rellingen innerhalb der Reihe 12 mal 19, um 19:00 Uhr.

PIANO-DRUMS & SOUNDS

Do.08.08 24. Ev.Kirche Groß Zicker, um 20:00 Uhr

Piano-Drums & Sounds

Di.09.04.2024 um 19:30 Uhr Kultur-Foyer-Konzert / Bad Marienberg

4.Jazzfestival im Kolosseum

10.05.24 im Kolosseum Lübeck, um 20:00 Uhr / Konzert mit Berndt Petroschka und Holger Mantey

WAVES-Meer-Klänge

25.05.24 Einweihung des Schwimmbades in Niendorf/Celle, um 20:00 Uhr

Piano-Drums & Sounds

15.06. Konzert im Schloss Schönhagen, um 20:00 Uhr

Piano-Drums & Sounds

14.07.24 Bad Elster, König Albert Theater, 20:00 Uhr

Piano-Drums & Sounds

Mo.05.08.24,  Ev.Kirche Ahlbeck,  20:00 Uhr

GongKlang-Meditation

Do.15.08.24 um 19:00 Uhr in St.Lukas in Lübeck

PROJEKTE

VON MOZART BIS GERSHWIN

Mit einem ganzen Musikalischen Kosmos im Kopf. Piano, diverse Trommeln, „Handpan“ und eine gehörige Portion Entertainment gehen bei  Mantey eine Verbindung ein, die den “Playground“ schafft, um just einzutreten in einen Raum künstlerischer Fantasie...

Web-Hintergrund-17.jpg

VON BACH BIS BONANZA

Klassiker, unerhört verändert. Eigene Werke, feinsinnig-innig und dabei schwelgend in virtuos-romantischem Esprit. Wer sagt denn, dass man zum Klavierspielen immer die Finger braucht.

Web-Hintergrund-162.jpg

WAVES-MEER-KLÄNGE

ist ein multimediales Event, bei dem der Pianist Holger Mantey einen Filme über die Meere der Welt erschaffen hat, in dem  zumeist atemberaubende Sequenzen ineinander fließen.

Atlantik-3.jpg

ALLE PROJEKTE

Hier bekommen Sie einen Überblick über Projekte mit  Musikern und Künstlern verschiedenen Genres und Ländern.

Andere-Projekte-1.jpg
Über mich
Solo-Me+Pi.jpg

Über mich.

Kontakt.

Kontakt aufnehmen

Vielen Dank!

HOLGER MANTEY   Pianist-Komponist

Absolvierte von 1980 bis 1985 ein klassisches Klavier-Studium an der Musikhochschule "Hanns Eisler" Berlin in der Klasse von Professor Heinz Zimbehl und Sonja Großmann.

1987 ist das Jahr seiner abenteuerlichen Flucht von Ost nach West. Mantey ging nach Köln und beginnt, sich als Solist einen Namen zu machen.

Zahlreiche Konzertauftritte führten ihn auf viele internationale Bühnen und Festivals im In- und Ausland u.a. nach New Dehli, Bangalore, Bombay, Poggibonce, Valladolid, Perugia, Lissabon, Osaka, St. Petersburg, Vilnius, Ankara, Izmir. Er spielte auf den meisten großen deutschen Festivals. (Deutsches Jazzfestival Frankfurt, Leverkusener Jazztage, Kölner Jazzhausfestival, Jazzfestival Ost-West Nürnberg, Kempener Jazzfrühling um nur einige zu nennen.)

Der Pianist machte Rundfunk-und Fernsehaufnahmen für den HR, WDR, NDR, 3SAT, BR, DLF, SR, MDR, RBB, Lit.TV, RAI (ital.)

Konzertreisen führten ihn in folgende Länder:
Indien, Sri Lanka, Bangladesch, Pakistan, Portugal, Italien, Griechenland, Türkei, Zypern, Israel, Guinea, Mauretanien, Elfenbeinküste, Kap Verden, Litauen, Russland, Senegal, Japan, Spanien, Schweden, Schweiz (viele Konzerte in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut).

1993: ARD-Beitrag zum EBU Jazzfestival in Perugia.

1995: Gründung des “Duo Total” mit dem Kölner Saxophonisten Matthias Schubert.

Mit ihm zusammen gewinnt Mantey 1996 den Preis beim internationalen Wettbewerb für junge Kunst in Düsseldorf.

Mantey arbeitete mit Musikern aus aller Welt zusammen. Hier eine kleine Auswahl: Markus Stockhausen, Burhan Öcal, Laurent Dehors, Christopher Dell, Matthias Schubert, Ramamani, Ramesh Shotam, Uwe Walter-Nakajima u.s.v.m.

Es sind von ihm bisher 16 Alben unter eigenem Namen erschienen und einige andere, bei denen Holger Mantey als Gast-Musiker mitwirkte.

Mantey gibt Workshops, ist Autor verschiedener Notenausgaben, gibt zusammen mit dem Hamburger Musiker und Verleger Felix Schell das EDM (Elemente der Musik) Fernstudium heraus und gibt jährlich weltweit viele Konzerte als Solist und in anderen Projekten.

Kontakt
bottom of page